Aalhof Götting

Nachhaltigkeit durch Besatz

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass der Besatz geeigneter Gewässer mit Jungaalen die wirksamste Maßnahme ist, um den Fortbestand der Aalbestände in Europa zu sichern. Die EU-Aalverordnung sieht vor, jährlich steigende Anteile des Glasaalaufkommens für Besatzmaßnahmen innerhalb Europas zu reservieren. Bis zum Jahr 2013 sind mindestens 60 % der an den europäischen Küsten angelandeten Glasaale für den Besatz in europäische Binnengewässer zu verwenden. Im Zuge dessen haben Fischer, Verarbeiter und Händler die „Initiative zur Förderung des Europäischen Aals e.V.“  ins Leben gerufen.

Durch unsere aktive Mitgliedschaft dieser Vereinigung wollen wir unserer Verantwortung für den Fortbestand das Aals gerecht werden.    

Der Aalbesatz gehört zu einem unserer Kerngeschäfte, dem wir höchste Aufmerksamkeit schenken. In enger Zusammenarbeit mit den Fischereivereinen besetzen wir regelmäßig die deutschen Flüsse mit Jungaalen.